AMD stellt "Volcanic Islands" GPU-Serie auf Hawaii vor


AMD wird bei den neuen Konsolen PS4 und XBox One x86-CPUs und GCN-GPUs liefern und durch das Standbein im PC-Geschäft werden wir wohl unweigerlich endlich Konsolen-Ports auf PCs erleben wie es sie noch nie gegeben hat. Die Entwicklung für alle drei Plattformen war noch nie übergreifender und einfacher.

Mit TrueAudio integriert AMD nun auch noch eine programmierbare Soundschnittstelle auf GPUs mit der man etwa eine 24-Kanal Soundquelle inkl. Höhen- und Tiefeninformationen auf Stereo in Echtzeit downmixen kann ohne die CPU zu belasten. Dies werden bereits "Thief", "Lichdom" und "Star Citizen" unterstützen.

Bei Crossfire wird man zukünftig auf externe Steckverbinder zwischen den Grafikkarten verzichten können, die Kommunikation erfolgt nun direkt via PCI-Express. Damit will man auch den gefürchteten Mikrorucklern beikommen.

Und wie sieht´s mit der Performance aus? AMD hielt sich hier noch sehr bedeckt. Das neue Flaggschiff R9 290X soll im 3DMark Firestrike 8000 Punkte erreichen (Zum Vergleich: Mit 2x7970 im Crossfire erreiche ich da gerade mal 9600). 4GB VRAM mit 512Bit angebunden und ein Durchsatz von 300GB/sec sehen die Karte 10-15% vor nVidias Titan. AMD kann DX11.2, nVidia nur 11.0. Zudem wird AMD preislich kaum über 600 Dollar gehen für Vorbesteller Battlefield 4 beiliegen. nVIdia steht also von allen Seiten massiv unter Druck.

AMD kommt bei der Top-Karte mit einem 8- und 6-Pin-Anschluss zur Energieversorgung aus. Eine verbesserte Energieeffizienz ist also ebenfalls klar dabei.

Weiter:

Anwendung passt Grafikeinstellungen automatisch an

AMD Gaming Evolved App gegen GeForce Experience

AMD Radeon Graphics

Nvidia bietet mit GeForce Experience seit einer Weile eine Software an, die die optimalen Grafikeinstellungen für Spiele anpassen und dem Spieler somit das teils aufwendige manuelle Abstimmen auf das eigene System erleichtern soll. AMD verfolgt nun offenbar einen ähnlichen Ansatz.

Parallel zur aktuell laufenden (oder aufgrund von Live-Streaming-Problem auch nicht laufenden) Veranstaltung auf Hawaii bezüglich AMDs neuer Grafikkartengeneration „Volcanic Islands“ hat AMD auf die „AMD Gaming Evolved App“ aufmerksam gemacht und bietet diese ab sofort in Kooperation mit dem Social-Network-Dienst Raptr als Beta zum Download an.

Kommentare

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.
MaintenanceNotice
→ Site Settings