The Witcher 3: Wild Hunt Tuning-Guide

bearbeitet Mai 2015 in Andere Spiele
The Witcher 3 ist raus und in aller Munde. Der Titel wurde von nVidia gesponsort und bietet CPU-PhysX (also Latte), HBAO+ (läuft auch auf AMD ohne Leistungseinbußen) und die Haar- und Fellsimulation "HairWorks". Nur diese lässt AMD-GPUs bis zu 50% einbrechen. Mit einem kleinen Trick mit dem ich hier beginne läuft HairWorks allerdings auf AMD-GPUs sogar besser als auf allen nVidia-Nicht-Maxwell-GPUs.

nVidia HairWorks auf AMD schneller als bei nVidia (Kepler) sowie bessere Kantenglättung via Treiber-Profil:

Quelle: http://tech4gamers.com/witcher-3-hairworks-tweaks-amd-gpus-huge-increament-performance/

Ingame HairWorks aktivieren und im AMD-Catalyst ein Anwendunsprofil für "Witcher 3" erstellen. Hier lediglich die Tesselation auf 8 begrenzen (statt 64). Auch die Kantenglättung kann über den Catalyst hier konkreter feiner justiert werden, im Spiel stellt man diese dann einfach aus.

Einstellungen nach Updates prüfen

Mehrfach war bisher zu beobachten das nach Patches die Einstellung für die Texturqualität auf "Niedrig" gesetzt wurde. Bevor Ihr euch zu sehr über einen Patch-Performancegewinn freut prüft bitte erst einmal ob die Einstellungen nach einem Update noch dieselben sind wie vorher! Habe das bisher nach 1.03 und 1.04 auf zwei Systemen immer beobachtet.


INI-Tweaks:

1. HUD auf 21:9 skalieren

Herstellerunabhängig stören sich 21:9 Nutzer daran das die HUD-Elemente mittig auf 16:9-Niveau bleiben. Das lässt sich mit einem einfachen INI-Tweak korrigieren. Dazu geht man in C:\Users\%Username%\Documents\The Witcher 3 und ruft die darin befindliche Datei user.settings mit einem Texteditor auf und ändert folgenden Wert:

UIHorizontalScale=1 -> UIHorizontalScale=1.3

Die Datei muss man im Anschluss "schreibschützen", sonst wird die Änderung wieder zurück gestellt sobald man im Spiel in den Grafikoptionen etwas umstellt. Umgekehrt merkt er sich nichts was man umstellt bevor man den Schreibschutz wieder aufhebt.

2. Mehr Grafikspeicher nutzen

Im Selbsttest konnte ich in keinem Szenario selbst mit höchsten Einstellungen mehr Grafikspeicher als 2GB belegen. Das gute ist: Jeder mit 2GB Grafikspeicher kann die Texturen voll aufdrehen. Wenn man wie ich 4GB hat ist es allerdings eher unverständlich nicht mehr Speicher zu nutzen, denn dazu ist er ja da und könnte Popups und Nachlader verhindern. Dazu nimmt man in o.g. ini-Datei folgende Änderung vor:

TextureMemoryBudget=800 -> TextureMemoryBudget=1024 (oder mehr wer experimentieren mag, scheint ein Placebo zu sein)

3. Ingame-Cutscene-Limitierung auf 30fps aufheben

In der INI 

MovieFramerate=30 auf 60 setzen

Ingame-Einstellungen


Allgemein


VSync: Ein
Bildrate: 60fps
Auflösung: 1920x1080/3440x1440
Modus: Vollbild
HairWorks: Aus
Zahl der Charaktere: Höchste
Schatten: Niedrig (Niedrig vs Höchste, ich seh´s nicht)
Gelände: Höchste
Wasser: Niedrig (Niedrig vs Höchste, ich seh´s nicht)
Grasdichte: Höchste
Texturqualität: Höchste
Sichtweite: Niedrig (Niedrig vs Höchste, ich seh´s kaum)
Detailgrad: Höchste

image
Nachbearbeitung:

Bewegungsunschärfe: Aus
Weichzeichnen: Aus
Kantenglättung: Ein
Blooming: Ein
Scharfzeichnen: Aus
Umgebungsverdeckung: SSAO
Schärfentiefe: Aus
Chromatische Abweichung: Aus
Vignettierung: Ein
Lichtstrahlen: Ein



Gerade bei Schatten, Wasser und Sichtweite sehe ich selbst zwischen niedrigster und höchster Einstellung kaum einen Unterschied. Muss natürlich jeder für sich selber testen, ist nur ein subjektiver Serviervorschlag. Die Einstellungen resultieren in:


30-40fps "Low-End" 1920x1080 auf einem A10-6700 mit 2GB Radeon 7790 (vgl. i5-750+/AMD X4 750k+/i3 mit HT+ CPU und GTX 750/Radeon 5870/260X+ 2GB+) Bei weniger als 2GB Grafikspeicher sollte der Texturregler als nächstes angefasst werden.

45-60fps "Higher-End" 3440x1440 (CPU lass ich mal weg, weil solang aus diesem Jahrzehnt und vier Threads und kein Atom reicht es immer, siehe Low-End). 2GB Grafikspeicher reichen immer noch dicke. GPUs: 290X/780/970/980+

In beiden Varianten kommen allerdings 16-32GB Arbeitsspeicher zum Einsatz (der Hexer reserviert sich bis zu 4GB was ich beobachtet habe, also 8GB sollte das System schon haben) und es wird von SSD gespielt, was lästige Nachladeruckler/Bildrateneinbrüche beim Textur-Streaming von steinalten Magnetplatten ausschließt. Wer von einer uralten Magnetplatte spielt (bitte defragmentieren!) wird also eventuell miese/häufig stockende Bildraten und Popups einhergehend mit emsiger Aktivität der Festplatten-LED als eindeutiges Indiz erleben.

Wer "Schönwetter-Testest" sollte sich etwas Luft lassen bei der Bildrate die bei Kämpfen und Regen noch einmal leicht abfällt (5-10fps).



image

"Texturqualität" k
ostet am wenigsten Leistung und macht optisch den größten Reiz aus (besonders in Cutscenes). Solang man 2GB Grafikspeicher hat sehe ich nicht warum man das unter der höchsten Einstellung fahren sollte.

Witcher 3 ist extrem GPU-Lastig und taugt durchaus als Stabilitätstest. Wer Abstürze zu verzeichnen hat sollte seine "Übertaktung" der Grafikkarte (GPU und Speicher) zurückfahren. Auch das "Hersteller-OC" kann sich in solchen Fällen durchaus als zu optimistisch erweisen. Hier kann ein leichtes "untertakten" Abhilfe schaffen. In jedem Fall sollte aber die Kühlung mit optimaler Effizienz laufen!

Windows 7 x64/Catalyst 15.4 Beta/Witcher 1.03 (nach dem 1.03 Patch wird die Texturauflösung auf "Niedrig" gesetzt, das bitte prüfen bevor man in Foren von einer durch den Patch gesteigerten Bildrate fabuliert!)


Und wem alles zu bunt ist:

http://www.pcgameshardware.de/The-Witcher-3-PC-237266/Videos/Video-Grafikvergleich-Ultra-vs-Project-Reality-v14-SweetFX-1159733/


Naja...90% davon erreicht man im "Nachbearbeitungs-Menü" des Spiels auch so und bei den Farben bringt es nicht das was ich mir wünschen würde.

Weitere INI-Tweaks bei Gamestar mit Vergleichsbildern.




image

Kommentare

  • The Witcher 3: Wild Hunt - Patch 1.04 changelog:

    • Rebinding any key is now available after switching Unlock Bindings option in Options \ Key bindings submenu.
    • Corrects an issue in the dialog system that might rarely cause dialog looping in scenes.
    • Fixes an issue with incorrect behavior of Wild Hunt warriors after they were under the influence of Axii sign.
    • Corrects a bug causing spontaneous combustion of gas clouds.
    • 1280 x 720 resolution is now properly displaying as valid resolution option.
    • Fixes boat stuttering in cutscenes.
    • Texture rendering quality for high / ultra presets improved.
    • Further improvements in NVIDIA Hairworks performance.
    • A few additional Gwent cards are now available in the Prologue area.
    • Fixes an issue where users with usernames using non-latin characters were unable to import saves from Witcher 2.
    • Overall stability and performance improvements.
    • Fixes related to alt + tabbing and minimizing game window.
    • Game icon updated.
    • Enlarges the size of the loot pop-up window in the UI.
    • Fixes an issue where, in certain circumstances, the comparison window could be displayed outside of game borders in the UI.
    • Upgrading set items no longer destroys sockets.
    • Small UI tweaks for Gwent.
    • Corrects some missing translations in localized versions.

    The Witcher 3: Wild Hunt - Patch 1.03 changelog:

    • Improves stability in gameplay and the UI
    • Improves performance especially in cutscenes and gameplay
    • Fixes grass and foiliage popping that can occur after density parameters change
    • Improves Nvidia Hairworks performance
    • Boosted texture anisotropy sampling to 16x on Ultra preset
    • Sharpen Postprocess settings extended from Off/On to Off/Normal/High
    • Improves menu handling
    • Improves input responsiveness when using keyboard
    • Corrects an issue with stamina regeneration while sprinting
    • Fixes a cursor lock issue that sometimes occcurs when scrolling the map
    • Generally improves world map focus
    • Corrects a bug where player was able to fire bolts at friendly NPCs
    • Corrects an issue in dialog selections
    • Corrects some missing translations in the UI
    • Minor SFX improvements -Blood particles will now properly appear after killing enemies on the water
    • Rostan Muggs is back
    • Adds Japanese language support (text and voice-over)
    • Adds Korean language support (text only)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.
MaintenanceNotice
→ Site Settings